Gesunde Finanzen – Leitplanken verankern!

Am 21. Mai entscheiden die Stimmberechtigen von Illnau-Effretikon über griffige Leitplanken zugunsten gesunder Finanzen.

In der bestehenden Gemeindeordnung soll der mittelfristige Ausgleich der Jahresrechnung sowie eine Verschuldungsobergrenze verbindlich verankert werden. Auslöser für diese Ergänzung der Gemeindeordnung ist, dass zwischen 2003 und 2013 die Verschuldung von Illnau-Effretikon von 19 Mio. Franken auf 57 Mio. Franken anwuchs. Zu­dem schrieb Illnau-Effretikon bis 2013 über mehrere Jahre rote Zahlen, was auf Beginn der Legislatur 2014–2018 zu einer angespannten städti­schen Finanz­situation führte. In jüngerer Vergangenheit konnte diese Entwicklung durch eine neu ausgerichtete Finanz­politik zum Positiven gewendet werden. Seit drei Jahren schreibt Illnau-Effretikon wieder schwarze Zahlen, und die Verschul­dung konnte in der Zwischenzeit auf aktuell tragbare 45 Mio. Franken redu­ziert werden. Die Veranke­rung grif­figer Leitplanken zugunsten gesunder Finanzen soll nun sicherstellen, dass Illnau-Effretikon nachhaltig auf Kurs bleibt. FDP, SVP, JLIE und BDP haben sich deshalb zu einem überparteilichen Komitee zusammengeschlossen. Die bürgerlichen Parteien stehen mit grosser Überzeugung hinter den Finanzleitplanken und empfehlen der Stimmbevölkerung ein Ja in die Urne zu legen. Es wäre dies ein wegweisender Auftrag der Bevölkerung an die Politik, die Gemeindefinanzen konsequent im Lot zu behalten.

 

zurück

Ich unterstütze!

Thomas Vogel, Kantonsrat- und Fraktionspräsident FDP Kanton Zürich

Eine Jungpartei, die 27 Jahre nach ihrer Gründung noch immer derart viel "Pfupf" hat und für ihre interessierten und engagierten Mitglieder ein perfektes Gefäss für ein aktives Politisieren bietet, ist schlicht ein Glücksfall, der aus der Politlandschaft
Thomas Vogel, Kantonsrat- und Fraktionspräsident FDP Kanton Zürich

Facebook

Eine Jungpartei, die 27 Jahre nach ihrer Gründung noch immer derart viel "Pfupf" hat und für ihre interessierten und engagierten Mitglieder ein perfektes Gefäss für ein aktives Politisieren bietet, ist schlicht ein Glücksfall, der aus der Politlandschaft
Thomas Vogel
Die JLIE ist als einzige Jungpartei der Stadt ein Sprungbrett für junge Politinteressierte; Ich spreche da aus Erfahrung ;) Seit Gründung 1991 ist die JLIE ein wesentlicher Taktgeber und Leistungsträger des lokalen Politsystems. Weiter so!
Philipp Wespi
Die Jungliberalen packen seit Jahren in Illnau-Effretikon an. Für eine junge Stimme im Parlament!
Andri Silberschmidt